Gesprächstherapie

Was ist Gesprächstherapie ?

Im vorliegenden Zusammenhang ist die klienten-zentrierte Gesprächstherapie gemeint, die von dem amerikanischen Psychologen Carl R. Rogers entwickelt wurde.

Das Verfahren der Gesprächstherapie nach Rogers basiert auf einer Reihe psychologischer Grundannahmen, die den Patienten/Klienten (richtigerweise und völlig angemessen) in den Mittelpunkt stellt.

Während der Anwendung des Verfahrens erhält der Betroffene Gelegenheit in sich selbst hinein zu spüren, sich selbst zu reflektieren und weitere Ansatzpunkte für den Therapie-Fortschritt zu geben.